Zahlungseingänge, Zahlungserinnerungen und Mahnungen

Wem man eine Zahlungserinnerung schicken sollte oder wer gemahnt werden muss -  den Überblick über alle eingegangenen Zahlungen zu behalten ist kinderleicht. Mit ClubDesk habt ihr eure Rechnungen und Ausstände immer im Griff.

Zahlungseingänge importieren

Ihr könnt Zahlungseingänge wahlweise manuell erfassen oder einfach die von der Bank zur Verfügung gestellten Kontoauszüge importieren. ClubDesk unterstützt alle gängigen Formate von CSV- und v11-Dateien über camt054 bis zu TWINT/RaiseNow-Zahlungen. Und wenn mal eine Zahlung nicht automatisch zugeordnet werden kann, macht ClubDesk auf Grund von Namen und Betrag intelligente Vorschläge. ClubDesk protokolliert auch jeden Import, so dass ihr immer den Überblick behaltet.

Teilzahlungen und Nachfakturierungen

Natürlich merkt ClubDesk direkt beim Import, wenn für eine Rechnung zu viel oder zu wenig bezahlt wurde. Und fragt, wie weiter vorgegangen worden soll, ob der Fehlbetrag einfach abgeschrieben oder der Zahlungseingang als Teilzahlung gebucht und dann entsprechend nachfakturiert werden soll. Super einfach und effizient.

Zahlungserinnerungen und Mahnungen

Rechnungen, die überfällig sind, zeigt ClubDesk automatisch in einer entsprechenden Liste an z.B. „Überfällig (Nie gemahnt)“ oder „Überfällig (1. Mahnung)“. So seid ihr immer bestens über alle Außenstände im Bilde. Wählt dort alle offenen Rechnungen, für die ihr eine Zahlungs­erinnerung oder Mahnung verschicken wollt. Ein weiterer Klick, und die Aufgabe ist erledigt.